Arbeiten mit Absturzgefährdung, sog. G 41

Sie möchten beruflich hoch hinaus und z. B. Industriekletterer oder Baumkletterer werden? Dann können wir hier Ihre gesundheitliche Eignung für die Arbeiten mit Absturzgefährdung feststellen.

Ihre Eignung prüfen wir durch verschiedene Untersuchungen, eine körperliche Eignungsuntersuchung, die Anamnese. Die Untersuchung der körperlichen Eignung dient zum Erkennen von Krankheiten, die das Arbeiten mit Absturzgefahr beeinträchtigen können. Falls es zu Auffälligkeiten kommen sollte, kann eine weitere Untersuchung bei einem Facharzt notwendig werden.

Wenn bei Ihnen chronische Erkrankungen wie z.B.

  • Herz Kreislauf Erkrankungen
  • Psychische Erkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • Schlafapnoe

bekannt sein sollten, ist es von Vorteil Vorbefunde Ihrer Fachärzte mit zum Untersuchungstermin mitzubringen, um eine rasche Abwicklung der Bewertung gewährleisten zu können.

Es werden folgende Untersuchungen durchgeführt:

  • Ganzkörperstatus
  • Sehtest Ferne, Farbvermögen
  • Gesichtsfeldmessung (Perimetrie)
  • Hörtest
  • Urinabgabe
  • Blutuntersuchung
  • Gleichgewichts- und Koordinationsprüfung
  • bei Probanden unter dem 40. Lebensjahr ein Ruhe EKG
  • bei Probanden über dem 40. Lebensjahr ein BelastungsEKG

Gerne können Sie sich für die Durchführung des BelastungsEKG eine Sporthose mitbringen

Bitte bringen Sie zu Ihrer Untersuchung folgendes mit:

  • Den ausgefüllten Anamnesebogen (Link zur G 41)
  • Falls Sie unter Vorerkrankungen leiden:
    • Medizinische Unterlagen, z.B. einen aktuellen Bericht des Facharztes sowie alle eventuell relevanten medizinischen Unterlagen
    • Brille / Kontaktlinsen

Die Untersuchungskosten belaufen sich für Probanden unter dem 40. Lebensjahr auf 126,44 € netto und für Probanden über dem 40. Lebensjahr auf 146,58 € netto. Da die G 41 eine Eignungsuntersuchung ist, wird hier die Umsatzsteuer zusätzlich fällig.